Festgeldvergleich, Tagesgeldvergleich, Girokonto Vergleich und Kreditkartenvergleich

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

 



Tagesgeldvergleich und Festgeldvergleich


 
 

Durch Tagesgeldvergleich und Festgeldvergleich die richtige Geldanlage finden

Tagesgeldkonten und Festgeldanlagen bieten dem Sparer eine wesentlich bessere Verzinsung als traditionelle Sparkonten oder Sparbriefe. Die Höhe der Zinsen hängt von unterschiedlichen Faktoren wie der Laufzeit und dem Anlagebetrag ab, zudem unterscheiden sich die entsprechenden Angebote einzelner Banken deutlich, so dass ein sorgfältiger Tagesgeldvergleich beziehungsweise Festgeldvergleich vor der Entscheidung für ein konkretes Konto unbedingt erforderlich ist. Ein Tagesgeldvergleich ist ebenso wie ein Festgeldvergleich mit einem Tarifrechner, oder auf dieser Site, leicht möglich.


Tagesgeld

Tagesgeld bedeutet, dass der Anleger seine Einlage jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zurückfordern kann. In der Praxis erfolgt die Auszahlung über ein anzugebendes Referenzkonto, so dass tatsächlich zwei bis maximal drei Bankarbeitstage vergehen können, ehe der Sparer seine Einlage tatsächlich zurückerhält.


Festgeld

Bei einer Festgeldanlage entscheidet sich der Anleger hingegen bei der Einzahlung, zu welchem Zeitpunkt er diese zurückerhält. Damit ähnelt das Festgeldkonto dem traditionellen Sparbrief, im Gegensatz zu diesem garantiert die Bank jedoch nicht die Möglichkeit zum Beleihen. Festgeldanlagen werden auch als Termingelder bezeichnet, da der Rückzahlzeitpunkt zum Zeitpunkt der Einzahlung feststeht und grundsätzlich keine Kündigung erforderlich ist. Auf der anderen Seite lässt sich die Anlagedauer für Festgelder freier als bei Sparbriefen gestalten und beläuft sich auf einen Mindestzeitraum von nur einem Monat.


Festgeldvergleich

Ein Festgeldvergleich zeigt , dass der Verzicht auf die ausdrückliche Anforderung des Geldes nicht in jedem Fall gegeben ist. Tatsächlich sehen die Regeln bei einem großen Teil der angebotenen Festgeldkonten vor, dass sich der Anlagezeitraum um die ursprünglich vereinbarte Dauer verlängert, wenn der Sparer nicht vor dessen Ende die Auszahlung seines Guthabens anfordert. Erwartungsgemäß zeigt der Festgeldvergleich die größten Unterschiede bei den Zinssätzen, wobei längere Laufzeiten zumeist zu einer besseren Verzinsung führen. Sehr lange Laufzeiten bilden jedoch eine Ausnahme; auf Grund einer möglichen Senkung der Marktzinsen reduzieren einige Banken den Festgeldzinssatz bei Laufzeiten von mehr als fünf oder sieben Jahren wieder. Dennoch lohnt sich der längere Anlagezeitraum, wenn der einen Festgeldvergleich durchführende Anleger selbst ebenfalls fallende Zinssätze erwartet.

Sowohl ein Tagesgeldvergleich als auch ein Festgeldvergleich zeigt, dass höhere Anlagebeträge bei den meisten Banken besser als niedrige Einlagen verzinst werden, sehr große Anlagesummen jedoch häufig zu einer Reduzierung des angebotenen Zinssatzes führen.


Tagesgeldvergleich

Im Gegensatz zu einem nur einmalig erforderlichen Festgeldvergleich muss ein Tagesgeldvergleich permanent durchgeführt werden, da die Bank den Zinssatz für das Tagesgeldkonto jederzeit verändern kann. Somit bietet ein durchgeführter Tagesgeldvergleich grundsätzlich nur den aktuellen Moment eine sichere Auskunft, allerdings lässt Verbraucherberichten entnehmen, wie häufig eine Bank in der Vergangenheit die Zinsen ihrer Tagesgeldkonten verändert hatte. Des Weiteren fallen bei einem Tagesgeldvergleich häufig Sonderkonditionen auf. So zahlen einige Banken ihren Neukunden bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos einen Bonus, andere Geldhäuser gewähren eine wertvolle Sachprämie. Zudem garantieren viele Banken neuen Kunden bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos den aktuellen Zinssatz für einen längeren Zeitraum. Derartige Geschenke können bei einem Tagesgeldvergleich berücksichtigt werden; der Kunde darf aber nicht übersehen, dass es sich um ein einmaliges Angebot handelt. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, dass der Ehepartner oder Partner eines Bestandskunden ein neues Tagesgeldkonto eröffnet, so dass dieser als Neukunde gilt und die beim Tagesgeldvergleich angezeigten Sonderkonditionen erhält.


Risiko

Sowohl bei einem Festgeldvergleich als auch bei einem Tagesgeldvergleich ist auf die Sicherheit der Geldanlage zu achten. Neben Banken aus Deutschland und anderen Staaten der Europäischen Union bieten auch Geldhäuser aus Drittstaaten Tagesgeldkonten und Festgeldanlagen an. Sowohl der Festgeldvergleich als auch der Tagesgeldvergleich zeigt, dass diese Konten häufig mit überdurchschnittlich guten Zinssätzen ausgestattet sind. Der Anleger muss jedoch prüfen, in welchem Umfang Einlagen bei ausländischen Banken im Falle einer Insolvenz geschützt sind. Bei Geldhäusern, deren Sitz sich in einem Staat der EU befindet, reicht die Einlagensicherung aus. Des Weiteren zeigt ein Tagesgeldvergleich und ein Festgeldvergleich, dass für Geldanlagen in einer Fremdwährung oft erhöhte Zinssätze gezahlt werden. Diese Anlagen sind jedoch mit einem hohen Währungsrisiko verbunden, auch wenn eine positive Entwicklung der Wechselkurse zu weiteren Einnahmen führen kann. Viele Anleger übersehen bei einem Festgeldvergleich beziehungsweise einem Tagesgeldvergleich die mit der Kontoeröffnung verbundenen Nebenbedingungen. Besonders wichtig ist die Regelung, ob das Referenzkonto bei jeder beliebigen Bank oder nur bei derselben Bank wie das Festgeld- oder Tagesgeldkonto geführt werden darf. Da es sich bei einem Referenzkonto um ein Girokonto handeln muss, können Kosten entstehen, wenn die Bank dessen Führung im eigenen Haus verlangt; diese sind beim Tagesgeldvergleich und beim Festgeldvergleich zu berücksichtigen. Einige Kunden achten nicht nur auf den Ertrag, sondern auch auf die ethische Komponente ihrer Geldanlage. Sie prüfen bei einem Festgeldvergleich und einem Tagesgeldvergleich zusätzlich, für welche Zwecke die von ihnen gewählte Bank Darlehen vergibt und entscheiden sich oftmals bewusst nicht für die beim Tagesgeldvergleich oder beim Festgeldvergleich rein finanziell am besten abgeschnittene Bank.


Tagesgeldvergleich und Festgeldvergleich

Ein Festgeldvergleich ist ebenso wie ein Tagesgeldvergleich unabdingbar, um das günstigste und am besten zu den eigenen Wünschen passende Angebot für die entsprechende Geldanlage zu finden. Der entsprechende Vergleich muss zeitnah zur Geldanlage durchgeführt werden, da viele Banken ihre Konditionen für Festgeldkonten und Tagesgeldanlagen regelmäßig verändern. Die Tagesaktualität ist besonders bei einem Festgeldvergleich wichtig, da der auf einem Festgeldkonto angelegte Betrag für die Dauer der vereinbarten Laufzeit zu unveränderlichen Konditionen angelegt bleibt. Eine mögliche Unaufmerksamkeit bei einem Tagesgeldvergleich lässt sich zwar leicht korrigieren, da ein Tagesgeldkonto jederzeit gekündigt werden darf, erfahrungsgemäß führen aber nur wenige Anleger unmittelbar nach der Eröffnung eines Tagesgeldkontos eine weitere Abfrage der Bedingungen durch. Sowohl der Festgeldvergleich als auch der Tagesgeldvergleich muss für einen konkreten Betrag, der Festgeldvergleich zudem für einen konkreten Anlagezeitraum durchgeführt werden.




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü